Gründüngungssaaten

Im Angebot finden Sie verschiedene Zwischenfrüchte als Reinsaat oder im Gemenge zur Begrünung, Bodenverbesserung und Futternutzung.

Senf ist eine sehr massewüchsige, robuste Gründüngungspflanze für den Zwischenfruchtanbau. Seine weitverzweigten Wurzeln hinterlassen einen feinkrümeligen Boden.

Unsere Sorten:

Rota

Signal

 

 

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
18 - 20 kg/haJuli - September1 - 2 cm

Schnell wachsender Kreuzblütler mit kräftiger Pfahlwurzel, lockert Bodenverdichtungen auf und aktiviert das Bodenleben. Die rasche Jugendentwicklung ermöglicht eine gute Unkrautunterdrückung. Der Sameneintrag in den Boden muss durch Mulchen rechtzeitig verhindert werden. Ölrettich ist wenig winterhart und friert somit sicher ab. Rego verhält sich gegenüber Nematoden neutral.

Unsere Sorten:

Litinia

Romesa

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
18 - 25 kg/haJuli - August3 - 4 cm

Schnellwüchsige Gründüngungspflanze für alle Böden. Gute Unkrautunterdrückung, relativ anspruchslos, verträgt Trockenheit und leichte Fröste. Sie findet Verwendung im Zwischenfruchtbau als Bienenweide, für Gründüngung, Boden und Gewässerschutz. Hervorragende Unkrautunterdrückung, fruchtfolgeneutral, nematodenneutral, friert über Winter ab. Für Mulch- oder Direktsaaten im Frühjahr geeignet.

Unsere Sorten:

Natra

Phaci

Stala

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
10 - 15 kg/haJuli - August1 - 2 cm

Ein wichtiger Mischungspartner in Gründüngungsgemengen zur schnellen, fruchtfolgeneutralen Bodenbedeckung. Eine anspruchlose Pflanze, die auch unter trockenen Bedingungen sicher und schnell aufläuft. Im Sommer spendet er reichlich Pollen und Nektar für Honigbienen und weitere Insekten. Er bildet ein fein verzweigtes Wurzelwerk bis zu einer Bodentiefe von 15cm. Er friert über Winter sicher ab.

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
50 - 80 kg/haab Mai1 - 2 cm
Sehr frostempfindlich

Leindotter ist eine Ölpflanze mit geringen Ansprüchen an Standort, Nährstoff- und Wasserversorgung. Durch die kurze Vegetationsperiode und die hohe Konkurrenzkraft gegenüber Unkräutern ist Leindotter hervorragend als Zwischenfrucht geeignet.

SaatstärkeSaatterminSaattiefe

Mischkultur 4-6 kg/ha

März bis April0,5-1,5 cm

Schnellwachsende, mittelfrühe Sorte, ertragreich und -stabil, hoher Ölertrag, für alle Standorte geeignet.

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
30-40kg/haEnde März-Ende April2 cm

Sandhafer ist eine sehr alte und robuste Kulturart aus der Familie des Saat-Hafers. Die Körner bleiben wie bei den Gräsern sehr klein. Durch die sehr schnelle Jugendentwicklung eignet sich Sandhafer gut zur Unkrautunterdrückung und wird außerdem zur Bekämpfung des Wurzelläsionsälchens (Pratylenchus penetrans) eingesetzt. Der Aufwuchs kann als Futter, Silage oder für Biogas verwendet werden.

Unsere Sorten:

Delux

Panache

Pratex

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
80 - 120 kg/haApril - September2 - 4 cm

Die Gartenkresse aus der Familie der Kreuzblütler wird seit einigen Jahren vermehrt als Zwischenfrucht eingesetzt. Sie überzeugt durch gutes Unkrautunterdrückungsvermögen, schnelle Keimung und frühe Bodenbedeckung. Einfache Ausbringung mit dem Düngerstreuer, friert sicher ab.

SaatstärkeSaatterminSaattiefe
10 - 15 kg/haApril bis Ende Augustmax. 1 cm